BU-Sonderaktion mit vereinfachten Gesundheitsfragen vom Volkswohl Bund

Der Volkswohl Bund hat in diesem Jahr wieder zum Jahresende eine spezielle Aktion zur Berufsunfähigkeitsversicherung mit vereinfachter Gesundheitsprüfung ausgerufen. Diese ist wie bei vergangenen Aktionen bis zum Ende des Jahres begrenzt. Es können bis zu 750 € monatliche BU-Rente und eine Pflegeoption abgeschlossen werden.

Der Weg zur Absicherung gegen Berufsunfähigkeit ist nicht immer ganz einfach. Vor allem bei den Gesundheitsfragen sollte man sehr genau sein und nicht mogeln. Viele scheuen auch den Aufwand Zusatzfragebögen auszufüllen und Arztberichte einzuholen. Andere wieder rum bekommen zur Zeit vielleicht gar keinen vernünftigen Versicherungsschutz oder müssen Risikozuschläge oder Ausschlüsse in Kauf nehmen. Die BU-Aktion des Volkswohlbundes könnte für viele hier sicherlich Abhilfe schaffen.

Klar, 750 € monatlichte BU-Rente sind jetzt nicht der „Hit“ aber ein erster Baustein für diejenigen die noch gar nichts haben. Zudem lässt sich das Ganze auch mit BU-Aktionen anderer Versicherer kombinieren. Interessant dürfte die Aktion aber auch für diejenigen sein, die aus früherer Zeit bereits eine Berufsunfähigkeitsversicherung besitzen, aber eine geringe Laufzeit (zb. bis zum 55. Lj.) und/oder eine zu geringe mtl. Absicherung haben. Mit dieser Aktion könnte man dann seinen Schutz deutlich aufwerten.

Die Sonderaktion im Detail:

  • Top BU-Schutz bis 750 € mtl.
  • mit Pflege-Schutzbrief
  • zusätzliche Pflegerente bis 2500 € mtl.
  • nur 3 Gesundheitsfragen plus die Angabe zu Größe und Gewicht
  • Personen bis zu einem Eintrittsalter von 47 Jahren
  • alle Personen mit Berufen der Berufsklassen A1, A2, A3, A4, B1, B2 und B3
  • garantierte Rentensteigerung von 1-3 % möglich

Die Gesundheitsfragen

  1. Wurde bei Ihnen bis heute eine HIV-Infektion (positiver AIDS-Test), eine Krebserkrankung, ein Herzinfarkt, ein Schlaganfall, eine Multiple Sklerose (MS), eine Leber- oder Stoffwechselstörung, eine chronisch-entzündliche Darmerkrankung, Epilepsie, eine psychische Störung oder ein Bandscheibenvorfall festgestellt?
  2. Sind Sie aktuell in einer medizinischen Behandlung, einer laufenden Therapie, nahmen oder nehmen Sie Drogen oder regelmäßig* Medikamente, ist eine Operation geplant, waren Sie in den letzten 2 Jahren krankheitsbedingt arbeitsunfähig für einen Zeitraum von länger als 2 Wochen oder liegt bei Ihnen eine MdE (Minderung der Erwerbsfähigkeit), ein GdS (Grad der Schädigungsfolge) oder ein GdB (Grad der Behinderung) vor?
  3. Wurden Anträge auf Lebens-, Berufsunfähigkeits-, Erwerbsunfähigkeits-, Grundfähigkeits- oder Pflegeversicherung nur zu erschwerten Bedingungen angenommen (z. B. mit Klausel oder Zuschlag), zurückgestellt oder abgelehnt?

Jetzt Termin vereinbaren

Alternative Existenzschutz

Die BU ist zu teuer oder Sie haben einen Beruf der nicht in die Berufsgruppeneinstufung der Sonderaktion passt? Dann gibt es vom Volkswohl Bund die Aktion Existenzschutz, ebenfalls bis Ende des Jahres mit vereinfachter Gesundheitsprüfung. Der Existenzschutz ist jedoch nicht mit einer BU-Versicherung identisch. Anbei finden Sie einen kurzen Überblick.

Facebook
Durch die Nutzung dieser Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies, der Erhebung von Daten durch Google Fonts, der Erhebung von Daten durch Google Maps, sowie der Erhebung von Daten durch YouTube zu. Einzelheiten zur Nutzung von Cookies finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Information nach §11 Versicherungsvermittlungsverordnung – VersVermV und §12 Finanzanlagenvermittlungsverordnung - FinVermV zum Download als PDF